Header.jpg

Totale Mondfinsternis am 28.10.2015 an der Sternwarte Kronshagen

Das Medieninteresse war wirklich enorm! Wir hatten zwei Fernsehteams und einen befreundeten Radiomoderator zu Gast und neben den beiden Sternwarten jede Menge weitere Kameras und Teleskope drum herum im Betrieb. Leider war eine leichte Bedeckung angekündigt, die jedoch ausblieb. Der Bodennebel gegen Morgen störte erstaunlicherweise kaum. Als dann noch die Fernsehteams von ihren Kollegen an der Westküste informiert wurden, dass dort alles bewölkt und somit nichts zu sehen war, kam noch bessere Stimmung auf. Uns gelangen schöne Aufnahmen und einige Beiträge wurden sogar deutschlandweit ausgestrahlt.
Hier waren zwei astronomische Ereignisse zusammen gekommen. Zum einen war die totale Mondfinsternis in Deutschland komplett beobachtbar, zudem hatte der Mond auch noch seinen erdnächsten Punkt und wirkte etwas größer.







Um das Ereignis besser zu verstehen, habe ich folgende Kollage erstellt. Ich denke, man kann gut die Größe des Erdschattens erkennen.




Partielle Mondfinsternis am 10.12.2011

Zufällig fand an diesem Tag der Astrofotoworkshop an unserer Sternwarte statt und eigentlich wollten wir auch die Gelegenheit für ein paar Aufnahmen nutzen. Es war wieder einmal das Wetter, das hier nicht mitspielte.
Der Workshop war trotzdem wirklich nett und so ein Erfahrungsaustausch bringt einen ja auch immer ein Stück weiter. Irgendwann kam ein verspäteter Teilnehmer und berichtete von einer Wolkenlücke. Die Gelegenheit wurde natürlich sofort genutzt um doch noch dieses Ereignis festzuhalten. Es war eisig kalt und wir hielten es nicht lange draußen aus. Daher nur eine Aufnahme bei miesem Seeing.