Header.jpg

M 42 Orionnebel am 12.03.2014 in Gettorf

Eigentlich habe ich mir nur die Zeit vertrieben, weil mein Objekt der Begierde an diesem Tag noch von Bäumen verdeckt war. Der Mond war sehr präsent und ich konnte bei ISO 200 nur 90 s. belichten. Insgesamt habe ich 49 Lights aufgenommen und komme auf eine effektive Gesamtbelichtungszeit von 1 h 13 min und 22 s. als Instrument habe ich den 127/952 mm Triplet-APO mit 0,79-fach Photoline-Reducer vor der Canon EOS 50 Da benutzt. Am rechten Rand erkennt man teilweise den "Running Man".

Orionnebel (M42) am 22.03.2012 Sternwarte II / Kronshagen

Bei guter Sicht, wenig Störlicht und guten Augen kann man dieses Objekt schon mit bloßem Auge erkennen. Im Teleskop wird es dann sauber aufgelöst und ist schon ein sehr begehrtes Ziel für den Winter. Allerdings wird die vollkommene Schönheit erst durch die Aufnahme mit einer modifizierten DSLR oder einer speziellen Astro-CCD deutlich. Bei diesen Aufnahmegeräten wird der angeregte Wasserstoff in schönem Rot deutlich stärker abgebildet. Hier hatte ich mehrere Aufnahmen von max. 20 s. durch das Sternwartengerät gefertigt und später summiert.