Header.jpg

Nachtleuchtende Wolken (NLC) am 10.07.2015 in Kiel

Eine herrliche Nacht! Auf der Suche nach einem geeigneten Platz zum Fotografieren hielt ich am Hindenburgufer kurz vor dem Marinehafen an. Hier lag die Gorch Fock schön beleuchtet am Pier. Ja - so hatte ich mir das vorgestellt!
Um 23:35 Uhr MESZ schoss ich das erste Foto:



Mit einer zweiten Kamera war ich mehr im Weitwinkelbereich und versuchte die gesamte Ausdehnung der NLC mit aufs Bild zu bekommen. Sie waren in dieser Nacht wirklich weit verbreitet und sehr hoch!


Aber diese wunderbare Nacht barg noch ein Geheimnis, dass kurz darauf gelüftet werden sollte: Es gab auch noch Polarlicht!

 

Leuchtende Nachtwolken (NLC) auf Sylt am 30.06.2015

Auf der Insel zu Arbeiten ist eigentlich schon Belohnung genug. Natürlich habe ich dann immer meine Kamera dabei und versuche ein paar schöne Motive zu erhaschen. Für nachtleuchtende Wolken war es ja noch mitten in der Saison und tatsächlich sollte ich Glück haben. Es war ein nicht allzu großes Feld und auch nicht besonders hoch, dafür machte es sich vor der Kulisse ganz gut.





Leuchtende Nachtwolken am 17.06.2015 am Leuchtturm Bülk

Irgendwie bin ich in einer Phase angekommen, bei der ich die astronomischen Ereignisse mit irgendeinem Motiv im Vordergrund abzulichten versuche. Hier musste der Leuchtturm herhalten. Dazu zeigte sich aber auch ein wirklich hübsches Display. Insgesamt waren es drei größere Felder mit NLC, aber dieses eine hatte es mir gleich angetan.

Leuchtende Nachtwolken (NLC) am 23.07.2014 auf der Holtenauer Hochbrücke und in Bülk

Es war eine herrliche laue Sommernacht. Mit einem Kollegen der Sternwarte Kronshagen fuhr ich zuerst auf die Holtenauer Hochbrücke. Zugegeben, der Standort ist nicht sonderlich gut geeignet, wenn man Aufnahmen in Richtung Norden machen möchte. Die hellen Straßenlaternen stören schon ziemlich und die durchfahrenden Autos blenden mit ihrem Licht. Trotzdem konnte man sehr gut die NLC erkennen. In der Zeit von 0:45 Uhr bis 1:25 Uhr MESZ entstanden mit 135mm an der Canon EOS 5 D Mk II folgende Aufnahmen:

Das Video zeigt schön die Bewegung im Feld:  http://www.jonastronomie.de/images/NLC%2020140723-1.avi

als die Mesophärenwolken schwächer wurden, fuhren wir nach Bülk. Hier war nun gar kein Störlicht mehr vorhanden und ich setzte mit 70mm die Aufnahmen fort:


Auch hier kann man sehr schön die Bewegung im (zugegeben kurzen) Video beobachten: http://www.jonastronomie.de/images/NLC%2020140723-2.avi

Leuchtende Nachtwolken (NLC) am 19.07.2014 in Gettorf

Eigentlich wollte ich schlafen gehen, als mich eine SMS aus dem Kollegenkreis erreichte: NLC bis in den Zenith! Na gut, dann bin ich noch einmal los gefahren. Ich wählte einen Standort in meinem Wohnort und stellte mich auf einer Eisenbahnbrücke auf. Schon beim Aufbauen wurde ich mit einem hellen Boliden überrascht. Richtung Norden konnte ich Wolken aufnehmen, die sich später aber als normale Bewölkung identifizierten. allerdings fiel mir ein Feld auf, das sich auf dem Foto links neben dem Funkmast zeigt, das sich nicht mitbewegte. Im Film kann man es dann genau als Mesophärenwolken erkennen. Leider löste sich die Erscheinung relativ schnell wieder auf. Ich hatte auch nur den letzten Rest miterlebt. Um 0:00 Uhr baute ich meine Ausrüstung wieder ab.



Video NLC am 19.07.2014