Header.jpg

Venus am 24.05.2012 Sternwarte II / Kronshagen

Kurz vor dem Venustransit stellte es schon eine Herausforderung dar, sicher die Venus im Teleskop zu beobachten und aufzunehmen. Wir hatten den Sucher mit Sonnenfilterfolie versehen und das Hauptinstrumet abgedeckt gelassen. Danach die Sonne im Sucher zentriert und mit der FS 2 auf die Sonne referenziert. Jetzt per Goto zur Venus gefahren und erst einmal im Sucher kontrolliert, ob auch wirklich keine Sonne mehr im Blickfeld war.
Dank wirklich erfahrener Kollegen hat das problemlos und schnell funktioniert. Es entstanden folgende Aufnahmen mit verschiedenen Filtern:


Planet Mars am 16.04.2014 aus Kronshagen, Sternwarte II

Der Planet stand schön in der Opposition und in Erdnähe. Mit dem 12" LX200 ACF der Sternwarte, 2,5 fach Televue Barlow und der ASI 120 MM mit Farbfiltersatz habe ich mehrere Serien aufgenommen. Teilweise hatten wir erhebliche Probleme mit dem Seeing und ausser einem Gewaber war kaum etwas zu erkennen. Nach ziemlich vielen Versuchen in der EBV bin ich zu diesem Ergebnis gekommen. Es ist ein IR-RGB mit 1,5 fach Drizzle, gestackt mit Autostakkert, kombiniert mit Fitswork, geschärft mit Registax 6 und Endbearbeitung in Photoshop.

Mars am 25.02.2012 Sternwarte II / Kronshagen

Man, war das kalt!!! Durch die Kuppel ist man schon etwas windgeschützt, aber bei den Aufnahmen bewegt man sich auch nicht wirklich... Ich war so froh, dass ein erfahrener Vereinskollege mehrere Taschenöfen mit hatte und mir einen aufgeheizten zur Verfügung stellte. Es hat wirklich lange gedauert, bis ich wieder Gefühl in allen Zehen hatte.
Auch hier habe ich erst deutlich später brauchbare Ergebnisse aus der Aufnahme gewinnen können, die EBV ist für mich noch eine riesige Baustelle!

Mars am 31.01.2012 Sternwarte II / Kronshagen

Obwohl er noch nicht ganz in der Opposition stand haben wir versucht unseren Nachbarplaneten zu fotografieren. Fotografieren ist eigentlich ganz schön weit hergeholt, denn im Prinzip wird mit einem Videomodul ein kleiner Film aufgenommen, dann nach Qualität sortiert und selektiert und schließlich die besten Bilder überlagert. Jetzt werden verschiedene Filter angewendet um entsprechende Details auf der Planetenoberfäche sichtbar zu machen. Was sich so einfach anhört ist eine Wissenschaft für sich! Hier präsentiere ich eines meiner ersten Bilder:

Jupiter am 01.05.2014 in der Sternwarte II, Kronshagen

Mit dem 12" LX200 ACF wollte ich eigentlich den Mars aufnehmen, doch der versteckte sich noch hinter dem Dach der angrenzenden Schule. Dafür stand Jupiter gut im Westen und konnte bei mäßigem Seeing ganz gut aufgenommen werden. Mit 2,5-fach Televue Barlow und der DMK 21 618 habe ich die RGB-Aufnahmen mit OR, IR und UV ergänzt. Häufig sieht man ja erst später am Computer bei der Bearbeitung, welche Filme gelungen sind - genau so war es hier auch. Ich entschied mich für ein IR-RGB und kann folgendes Ergebnis präsentieren:

 

Unterkategorien